Bildbearbeitung Foto-Equipment

Lens Flaire verhindern oder hinzufügen mit Filter oder Overlay

Lens Flaire

Bestimmt hast du dich schon einmal gefragt, warum in manchen Fotos Sonnenflecke zu sehen sind und wie diese entstehen. Manchmal stören diese, manchmal jedoch machen sie Fotos interessant und verleihen Stimmung und eine besondere Atmosphäre.

Wie diese entstehen, wie man sie verhindern, aber auch bewusst erzeugen kann erfährst du hier. Ein Tutorial zeigt dir, wie man diese sogar nachträglich mittels Filter oder Overlay hinzufügen kann.

Was ist Lens Flare und wie entsteht dieser?

Der Begriff Lens Flare kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt auf Deutsch „Linsenreflexion“. Diese entsteht, wenn Licht direkt auf die Linse trifft, dh. wenn man direkt in bzw. gegen eine helle Lichtquelle, wie die Sonne aber auch ein Leuchtmittel, fotografiert. Dies kann bei Kameras aber auch Handys wie dem iPhone passieren. Dabei erscheinen Lichtquellen sternförmig oder auch als sichtbarer Strahlenkranz und zusätzlich können sogenannte Blendenflecke entstehen. Blendenflecke sind kreis- oder halbkreisrunde Flecken oder Ringe am Bild in unterschiedlicher Stärke und in verschiedenen Farben – alle Farben des Regenbogens sind dabei möglich. Diese sind hintereinander in einer Linie angeordnet. Außerdem wird dieser Lens Flaire Effekt oft von einem Schleier, der sich über das Bild legt begleitet. Dieser färbige Schleier beeinflusst die Qualität des Bildes und mindert den Kontrast. Das Auftauchen von sogenannten Artefakten im Bild nennt man auch Ghosting.


Lens Flare verhindern – mit diesen 6 Tricks funktionierts

Oft wird der Lens Flaire Effekt als stilistisches Mittel in Fotografien und Filmen eingesetzt. Wenn dieser jedoch ungewünscht ist, sollte man folgende Regeln beachten um Blendenflecke, Strahlenkränze, Farbschleier und & Co zu vermeiden:

  • Position der Lichtquelle und Perspektive
    Fotografiere oder Filme nicht direkt in/gegen eine Lichtquelle – dies verursacht sehr wahrscheinlich diesen unerwünschten Effekt. Also ändere deine Perspektive und den Winkel.
  • Reinigung
    Oft entsteht Lens Flaire aufgrund einer kleinen Verschmutzung deines Objektivs – hierfür können Staub, Partikel aber auch Fingerabdrücke verantwortlich sein. Dem kannst du effektiv entgegenwirken indem du regelmäßig deine Linse / deine Objektive reinigst. Dazu gibt es professionelles und günstiges Equipment wie zB.
  • Objektive
    Achte darauf, hochwertige Objektive zu verwenden, da diese mittels spezieller Technologie bzw. Bauart und Beschichtungen Reflexionen reduzieren können und somit keine unerwünschten Effekte entstehen.
  • Filter
    Vorsicht auch bei günstigen UV-, Polarisations-, Grau-Filtern, usw. Auch diese können Blendenflecke erzeugen. Ein paar Euro mehr ausgeben und hochwertiges Equipment kaufen, lohnt sich.
  • Schatten erzeugen mittels Gegenlichtblende
    Eine praktische Hilfe im Kampf gegen Lens Flaire bieten >> Gegenlichtblenden die einfach am Objektiv deiner Kamera befestigt werden. Diese werden oft mit Objektiven beim Kauf ausgeliefert. Andernfalls kannst du zur Not auch deine Hand nutzen um direkte Einstrahlung auf deine Linse abzuschirmen.  
  • Festbrennweite statt Zoom
    Zoom-Objektive neigen eher dazu unerwünschte Lichteffekte zu erzeugen. Wechsle also nach Möglichkeit zu einer Festbrennweite.

Du willst wissen mit welchem Equipment ich fotografiere? >> Hier gehts zu meiner Foto-Ausstattung.

Lens Flare und Blendenflecke erzeugen als kreatives Stilmittel

Da du nun also weißt, wie man Lens Flaire vermeiden kann, ist auch klar wie du diesen Effekt bewusst erzeugen kannst, wenn du deinem Bild oder deiner Videoaufnahme bewusst eine stimmungsvolle Atmosphäre geben willst. Du kannst dies also als Stilmittel verwenden.

  • Gegenlicht nützen: Fotografiere und filme gegen eine Lichtquelle – besonders in der Abendsonne findet man eine verträumte Lichtstimmung.
  • Billige Objektive und Filter können Lens Flaire begünstigen. Auch Zoom-Objektive neigen dazu.
  • Verschmutzungen deiner Linse / Objektive können ebenfalls Blendenflecke begünstigen.

Adobe Photoshop Tutorial um den Lens Flaire Effekt zu erzeugen

Du hast ein Foto gemacht und möchtest nachträglich Blendenflecke hinzufügen? Kein Problem! Auch für diese Anforderung hat Adobe Photoshop eine Lösung gefunden.

Tipp: Du sollest jedoch beachten, dass du diesen Effekt möglichst authentisch nutzt – soll heißen: Am Besten verwendest du bereits ein Foto, auf dem eine bestehende Lichtquelle verstärkt und nicht komplett neu einfügt werden soll. Auf Fotos als Ausgangsbasis ohne jegliche Lichtquelle, wird ein im Nachhinein eingefügter Lens Flaire Effekt vermutlich fast immer künstlich und unecht wirken.

Lens Flare Overlay Photoshop free – so funktionierts nun:

Öffne dein zu bearbeitendes Foto und erstelle eine neue Bildebene
Diese neue transparente Ebene musst du nun mithilfe des Füllwerkzeugs schwarz füllen

Du bleibst in dieser schwarzen Ebene und wählst im Menü Filter – Renderfilter – Blendenflecke

LensFlaire Photoshop

Danach öffnet sich ein neues Fenster mit einer Vorschau des Bildes: hier kann die Position der Lichtquelle und zwischen 4 unterschiedlichen Objektivarten gewählt werden. Auch die Helligkeit in % kann verändert werden. (In diesem Beispiel wurde die Objektivart 35mm und Helligkeit 172% gewählt.)

LensFlaire Photoshop

Danach änderst du in dieser Ebene im rechten Bildschirmbereich im Dropdown-Menü den Mischmodus auf Negativ multiplizieren

LensFlaire Photoshop

Nun erscheint der Effekt auf dem Foto und du kannst mit der Tastenkombination Strg+T auch die Position des Effekts bei Bedarf ändern.

LensFlaire Photoshop

Lens Flaire Overlay Download – Lens Flaire png

Bestimmt hast du auch schon einmal von online Lens Flaire Overlays zum Download (oft png) für Photoshop gehört. Diese kannst du entweder free (achte unbedingt auf Fotorechte!!) downloaden oder auch auf Stock Plattformen erwerben.

Die Bearbeitung im Photoshop funktioniert damit ähnlich. Anstelle des Renderfilter-Effekts von Photoshop öffnest du zusätzlich zu deinem Foto auch das Overlay und bearbeitest dieses in einer eigenen Ebene mit „Negativ multiplizieren“.


In der Adobe Familie bieten natürlich auch Adobe Premiere und Adobe After Effects Möglichkeiten um den Lens Flaire Effekt zu erzeugen.

Weitere spannende Artikel
Bisher keine Kommentare
    Hinterlasse ein Kommentar